Zitate




Theodor Heuss - 1. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland

"Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf. Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit."

Gandhi, Mahatma (1869 - 1948)

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt."

Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen."

Abraham Lincoln (1809 - 1865) - 16. Präsident der USA

"Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte. Denn das erst macht den ganzen Menschen aus."

Autor unbekannt

"So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."

Pythagoras

Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.

Leonardo da Vinci

"Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen."

Gandhi, Mahatma (1869 - 1948)

"Für mich ist das Leben eines Lamms nicht weniger wertvoll als das Leben eines Menschen. Und ich würde niemals um des menschlichen Körpers willen einem Lamm das Leben nehmen wollen. Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto größer ist sein Anspruch auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit."

Albert Einstein

"Nichts wird die Chancen für ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zu einer vegetarischen Ernährung."

Leo Tolstoi

"Solange es Schlachthöfe gibt, wird es Schlachtfelder geben."